Hogg bei der BKR-Feuerstelle im Maienbühl

Ein gutes Dutzend Bürgerkorporationsmitglieder liessen sich am Freitag 19. Juni vom teils nassen Wetter nicht abschrecken. Vorstandsmitglied Markus Fischer präparierte einen grossen Anhänger mit Heuballen und fuhr die Unerschrockenen per Traktor hoch ins Maienbühl: Zur Feuerstelle In der nähe des Grenzsteins Nr. 70, die die Bürgerkorporation zum 70. Jahrestag errichtete.

Die Vorhut bestehend aus den Vorstandsmitgliedern Nicolas Hafner, Lukas Kölliger und René Schanz hatte verdankenswerterweise bereits das Klöpfer-Buffet hergerichtet und ein ordentliches Feuer entfacht.

So stand einem gemütlichen Abend am Waldrand bei Wurst, Bier und Wasser nichts entgegen. Die vorbeiziehenden, häufig dunklen Wolken sorgten für ein eindrückliches Naturschauspiel, das sich mehrere Male in prächtigen Regenbögen ausdrückte. Im Maienbühl blieb es aber weitgehend trocken, sodass wir uns unbeschwert austauschen konnten. Erst mit der späten Dämmerung fand der Hogg sein Ende.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.